39. Roda Cup - 2-tägige Segelregatta

Die 39. Ausgabe des Roda Cup fand am Samstag, 31. August und Sonntag, 1. September auf dem Luganersee statt. Die Wetterbedingungen waren zunächst ungewiss, dann im Laufe des Samstagmorgens rissen die Wolken auf und bei einem klaren Himmel konnten die 77 Bote einen faszinierenden Wettkampf austragen. Mit ihren bunten Segeln versetzten sie den Luganersee in eine solche Farbenpracht, welche die Mannschaften anfeuerten und die zahlreichen Zuschauer begeisterten.

Segeln ist ein Sport in engem Kontakt mit der Natur, der ein hohes Mass an Zusammenarbeit und Harmonie erfordert. Ein grosser Fan des Segelns, Luigi Roda, der Initiator dieser Veranstaltung, hat in dieser Sportart immer ein wichtiges Beispiel darin gesehen, wie man in Harmonie lebt und arbeitet.

Am Samstagabend fand im CVLL-Restaurant das traditionelle Abendessen für die Mannschaften (136 Teilnehmer), Mitarbeiter und Freunde statt, das von der Musik der Jazz-Band Äxgüsi unterhalten wurde.

Die Regatta endete am Nachmittag des 1. Septembers und um 17.30 Uhr freuten sich die Teilnehmer über die Gewinner der verschiedenen Kategorien.

Der diesjährige Roda Cup hat die Spende der Special Olympics Switzerland zugewendet, die ein Teil der wichtigsten internationalen Sportbewegung für Menschen mit geistigen Behinderungen sind. Special Olympics Switzerland engagiert sich für sie und versucht, sie in sportliche Aktivitäten zu integrieren, um das Selbstbewusstsein, die körperliche Verfassung und die persönliche Autonomie zu verbessern.

Wir danken der CVLL für die Organisation des Rennens und den Unterstützern / Partnern, die uns während der Wettbewerbstage mit ihren Produkten und ihrer Präsenz erfreut haben.

Wir freuen uns, Sie auch im 2020 begrüssen zu können, wenn der Roda Cup seiner "ersten" 40 Jahre zu segelt.